Glücklich und schön – Hygge-Einrichten

Glücklich und zufrieden sind die Menschen im hohen Norden! Der Hygge-Trend schwappt von Dänemark aus über ganz Europa und lehrt uns, Glück beginnt beim entspannten Einrichten und wunderbar gemütlichen Möbeln.
 

Hygge – ein Lebensstil erobert Europa

„Gemütlichkeit“ und „Geborgenheit“, dafür steht Hygge im Deutschen. Hygge ist ein bezaubernder Abend mit guten Freunden am Kamin, Hygge ist ein inniges und offenes Gespräch mit alten Wegbegleitern und Hygge ist das wohling-warme Gefühl unseres Wollpullovers in Kombination mit unseren Lieblings-Wohlfühl-Socken.
Zurück zu den einfachen, den schönen und auch zu den ursprünglichen Dingen, die das Leben lebenswert machen. Gesunden und ehrliches Essen beispielsweise, und der Luxus eines Picknicks am ersten sonnigen Morgen, Mitte April.
 
Hygge ist ein Lebensgefühl aus dem glücklichen Dänemark, eine Lebensphilosophie der Glückseligkeit und gleichzeitig auch eine Fashion- und Design-Richtung. Ein Phänomen, das Handeln, Leben und Wohnen als Weg begreift, der uns leitet glücklich zu sein.

Hygge ist herrlich unpolitisch, nicht erfolgsorientiert und herzergreifend erfrischend, in einer Zeit in der der Alltag aus high-performance, Powerpoint-Meeting und KPI besteht!
 

Ein Ziel und viele Wege – Hygge-Einrichten

Hygge lässt sich vielerlei Leben. Als Fashion-Trend bringen Wollpullover, Wohlfühl-Leggings und Jumpsuite eine fast erhabene Bequemlichkeit und ein neues Körperbewusstsein in unser alltägliches Leben. Hier steht nicht die Realitätsflucht im Mittelpunkt. Hygge ist Realitätsfindung. Zurück zum eigenen Selbst und zurück zur eigenen Zufriedenheit.
 
Dieser Stil setzt sich in unserer Art zu Wohnen fort. Der eigenen Wohnraum soll wieder eigener Lebensraum sein. Sozialer Mittelpunkt unseres Lebens, Rückzugsort für den gemütlichen Sonntagmorgen und Ort, an dem wir schlicht glücklich sein können.

In unserem neuen Zuhause kommt „gehen“ vor „rennen“ und „Pause“ vor „Sprint“. Es geht nicht mehr um eine minimalistische Modestrecke, es geht um ein Zuhause, in dem wir gerne wir selbst sind.
 
Einrichten mit Hygge – ein Weg über einfache Materialien, über Wertigkeit und Qualität und einer großen Prise Gemütlichkeit, die eigene Lebensqualität und den Selbstwert wieder an erste Stelle zu rücken.

 

Material, Formen, Accessoires – Hygge-Look und Hygge-Feel

Im Hygge gibt es kein Patentrezept. Der eigene Look und das eigene Gefühl stehen im Mittelpunkt. Das Gefühl einer satten, lebendigen, warmen Holzoberfläche macht Sie glücklich – dann seien Sie glücklich! Offenporige Lederoberflächen und helle, luftige Farben bringen den echten Wohlfühlfaktor zurück in die heimischen vier Wände.

Hygge bedeutet man selbst zu sein. Ehrliche Naturmaterialien sollen gleichzeitig all unsere Sinne zur Entspannung anregen und eine gemütliche Kulisse für unser Leben nach dem „Alltag“ bilden. Der Geruch frischen Leders und das Gefühl offener Holzporen unter den Fingern erdet uns und bringt uns einen Schritt näher an die Entspannung.

Kuschelige Decken, flauschige Kissen und der Glanz einer Kerze – Accessoires, die es gemütlich machen, haben einen hohen Stellenwert im Einrichten nach dem Hygge-Prinzip. Manchmal ist „die Beine hochlegen, sich in die Kuscheldecke einwickeln und eine heiße Tasse Tee“ der perfekte Ausklang einer Arbeitswoche.
 

Hygge Leben – Hygge Einrichten

Zusammen sein und zusammen genießen – das ist der Grundgedanke der dänischen Glücksphilosophie. Das Sofa oder die Couch werden zum Mittelpunkt der Wohnung. Freunde werden so „gemütlich“ empfangen und es wird Zeit miteinander verbracht. Brettspiele, gemeinsame Gespräche und unkomplizierte gemeinsame quality-time sind am schönsten, wenn man diese Augenblicke bequem verbringt. Auf den Punkt gebracht sagt Hygge: „Gemeinsam ist man weniger alleine“.
 
Gutes Essen steht ebenso im Mittelpunkt der Hygge-Idee wie gute Gespräche. Dem Esstisch wird somit eine ganz besondere Rolle zuteil. Er ist ähnlich wie unser Polstermöbel eine echter hot-spot in Sachen „gute Gespräche und noch besseres Essen“. Hier zelebrieren wir wahre Genussfeste! Im Hygge-Denken geht es nicht zwingen darum slowfood, superfood oder soulfood aufzutischen. Vielmehr geht es darum genussvoll und gesund zu essen. Über Ernährungstrends lässt sich generell viel diskutieren. Hygge dreht den Spieß im wahrsten Sinne des Wortes um und gibt die Devise aus: „Mach dir weniger Sorgen!“.

Tafel und Gerichte dürfen gerne einfach sein. Das Schäumchen-Denken der Novell Cuisine kann uns in Zukunft gestohlen bleiben. Hygge liebt es bodenständig, ehrlich und einfach unkompliziert. Es muss nicht immer Glanz, Glamour und Luxus sein! Das gilt selbstverständlich auch für unsere Tisch-Deko. Die Platzsets oder die Damast-Tischdecke darf gerne im Schrank bleiben. Gemeinsam genießen steht im Mittelpunkt!

Nebenbei, eine kleine Statistik verrät, warum die Dänen das glückliste Volk Europas sein müssen. In keinem anderen Land unseres Kontinents werden mehr Süßigkeiten vernascht. Der Durschschnittsdäne verleibt sich im Jahr rund 8 Kilo Kekse, Schokolade und Kuchen ein. Doppelt so viel wie der Durschnittseuropäer. Und seien wir ehrlich: Nach einem ofenfrischen Schokoladenkeks können wir gar nicht mehr unglücklich sein.

Hygge erobert gerade Europa und macht unser Leben und Wohnen eine Spur gemütlicher!